MUSTERBLOGBEITRAG 3

frauen-sind-unbezahlbar

H1 – Überschrift mit Keyword – warum geht es hier?

Das ist eine kleine einführende Text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus molestrum conectatem sit aut voluptatur, que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat verio quisit ut quibusciis alis si re et quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus molestrum conectatem sit aut voluptatur, que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat verio quisit ut quibusciis alis si re et quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus:

• molestrum
• conectatem
• sit aut voluptatur 

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus:

• molestrum
• conectatem
• sit aut voluptatur 

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H3

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus.

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.




MUSTERBLOGBEITRAG 2

frauen-sind-unbezahlbar

H1 – Überschrift mit Keyword – warum geht es hier?

Das ist eine kleine einführende Text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus molestrum conectatem sit aut voluptatur, que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat verio quisit ut quibusciis alis si re et quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus molestrum conectatem sit aut voluptatur, que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat verio quisit ut quibusciis alis si re et quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus:

• molestrum
• conectatem
• sit aut voluptatur 

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus:

• molestrum
• conectatem
• sit aut voluptatur 

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H3

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus.

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.




MUSTERBLOGBEITRAG 1

frauen-sind-unbezahlbar

H1 – Überschrift mit Keyword – warum geht es hier?

Das ist eine kleine einführende Text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus molestrum conectatem sit aut voluptatur, que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat verio quisit ut quibusciis alis si re et quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus molestrum conectatem sit aut voluptatur, que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat verio quisit ut quibusciis alis si re et quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus:

• molestrum
• conectatem
• sit aut voluptatur 

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Das könnte ein Zwischenüberschrift sein.

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus:

• molestrum
• conectatem
• sit aut voluptatur 

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H2

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.

Gib hier deine Überschrift ein – H3

Corestrum voloris audant, sapiend aerumque si torepuda sit que occus ese lique cuptatur, ut ped es volent dita ati que plitin pel ex et praestrum que dolorpore odit, invelib usdaessum ist, nonse dolum eliquia quaes et volorescilis ilitibu saeces et quibusci non nonectorest untusamus.

que idel is il ipici optistiberum re santiaes exerum cus et rem et iliquam il isit evellabores simet, sectum etur, saped ut quaspelenis aut facide dolore pore nest, core et autet ipisin pliquid erore, eum evelenda dessit, omnis eum abore, quat  quam faciam quidipis molorendebis demod eium fugitae estium quibus dolorio nessita conseque sunt.




Dr. med. Rafael Cámara

Dr. med. Rafael Cámara

Teil-1

Als gebürtiger Basler bin ich mit Französisch als Mutter– und Spanisch als Vatersprache dreisprachig aufgewachsen. Inzwischen lebe ich seit über sieben Jahren in Deutschland, und Deutsch ist meine Hauptsprache geworden; auch wenn ich einen Großteil meiner Arbeit auf Englisch leiste (Publikationen, etc.). Von der Gymnasialzeit bis zur Dissertation im Bereich Medizinische– und Molekulargenetik (Thema „Williams–Beuren–Syndrom“) habe ich meine Ausbildung in meiner Geburtsstadt absolviert. Nach einer Assistenzarztzeit an diversen Schweizer Kliniken zog es mich nach Bern, um erneut an gesundheitsrelevanten Fragestellungen zu forschen. Ich erlangte eine Zusatzqualifikation in Molekularbiologie und fing mit meiner Arbeit als Methodiker und Statistiker an. Seit über 10 Jahren erfüllt mich diese Tätigkeit in großem Maße 

In meiner Freizeit singe ich leidenschaftlich gerne im PetersChor Mainz  und nehme wöchentlich Unterricht bei einer Gesangslehrerin. Als Impro-Fan und Amateurschauspieler betätige ich mich am Galli Theater Wiesbaden. Im Mainzer Kanu-Verein feile ich an meinen Rolltechniken. 

Teil-2

Einige Menschen geben meinem Leben beruflich und privat entscheidende positive Impulse. Zu ersteren gehören mein alter Freund Joseph Selinger, ehemaliger Chef Roland von Känel, meine verstorbene Mainzer Freundin Gabriele Damm, meine Galli-Trainerin Gabriele Hofmann, mein Coach Elisabeth Kolz, erste Vorsitzende von E.U.L.E. e.V. und der Wohlstandsgenossenschaft eG, und meine Lebenspartnerin Martina Werum. Ich möchte Roland und Elisabeth hier besonders betonen, weil beide einen wichtigen Meilenstein meiner beruflichen Karriere bilden. 

Nach meiner Zeit als Kliniker an internistischen, chirurgischen und kindermedizinischen Abteilungen zog es mich zurück in die Forschung, und meine Aufgaben als Postdoktorand in Rolands Abteilung waren wie für mich geschaffen. Er entfachte meine Begeisterung für die Forschung noch zusätzlich, erkannte mein Talent und förderte es. Er vermittelte mir meinen ersten Job als Biostatistiker am Institut für Sozial- und Präventivmedizin Bern, der wiederum über gemeinsame Kontakte zu meinem Folge-Job als Leitender Statistiker und Stellvertretender Leiter der Abteilung für Epidemiologie und Versorgungsforschung in Mainz führte. Dort baute ich unter anderem das Diagnostik- und Screening-Praktikum für Medizinstudenten auf und wurde zur Anlaufstelle für Ärzte, die ein Forschungsprojekt entweder planen, durchführen, auswerten oder veröffentlichen wollten. Elisabeth begleitete mich bei meinem nächsten großen Schritt, nämlich basierend auf meiner Berufung ein Unternehmen zu gründen. Bei ihr habe ich viel über Geschäftsführung, Akquise und Administration gelernt. Sehr gerne besuche ich ihre Kurse bei E.U.L.E. und PROF³I. 

 

 

Teil-3

Mein Unternehmen „medscoops ® – Health Sciences“ dient all denjenigen, die zum Wohle der menschlichen Gesundheit forschen. Mein Slogan „your summitclimb! ®“ symbolisiert das Abenteuerliche und Faszinierende an der Forschung, sowie das klare Ziel und meine Rolle als Wegbegleiter. Für Doktorand*innen und Student*innen bin ich in erster Linie ihr Mentor, der essenzielle (daten-) wissenschaftliche Grundlagen vermittelt und darauf achtet, dass sie ihre Eigenleistung gut angeleitet und abgesichert vollbringen. Für Forscher*innen und Fachexpert*innen erstelle ich Studienmaterialien, koordiniere und überwache die Qualität der Datenerhebung, werte die Daten aus und interpretiere sie. Für mich ist der Begriff „Fachexpertise“ keinesfalls auf den akademischen Sektor begrenzt. Alle Aufträge, die zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit beitragen (Pflege, Ernährung, Relaxation, Bewegung, Kunst, etc.), können von mir angenommen werden; auch wenn die medizinischen Projekte den größten Teil meiner Arbeit ausmachen. Zurzeit unterstütze ich unter anderem ein Projekt zum Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus-2. 

Teil-4

Auch den männlichen Fach- und Führungskräften empfehle ich PROF³I wärmstens. In den Workshops gewinne ich auf spielerische Art und Weise Erkenntnisse, die ich oft in meinem Bereich anwenden kann. Zudem tausche ich mit zahlreichen Unternehmerinnen und manchem Unternehmer aus den unterschiedlichsten Sektoren Erfahrungen aus. PROF³I erweitert meinen Horizont und hilft mir dabei, mich noch besser zu positionieren. Mit Elisabeth als Projektleiterin, die Spezialistin auf dem Gebiet der Vernetzung und der Seilschaften ist, bietet PROF³I zusätzlich zum breiten Spektrum an berufsrelevanten Themen auch Möglichkeiten und Anregungen zur Pflege von Kontakten. 

Dr. med. Rafael Cámara: https://medscoops.com/



Kirsten Bold

Kirsten Bold

Schönheit und Wohlbefinden für Haut und Seele sind meine Lebensthemen!

Geboren bin ich 1965 in Kusel, in der schönen Westpfalz. Also ein echtes Pfälzer Mädel. Mein Vater war Verbandsbürgermeister und meine Mutter managte erfolgreich ein kleines Familienunternehmen mit 3 Kindern. Vielleicht hat das etwas abgefärbt, da ich 18 Jahre als Gemeinderatsmitglied tätig war.

Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Kosmetikerin und Visagistin in Heidelberg gemacht. Für mich war schon immer der Blick für das Optische, für das Ästhetische sehr wichtig. Nach der Kosmetikausbildung habe ich 3 Jahre Erfahrung in einem großen Institut in Trier gesammelt und direkt Verantwortung für 3 Mitarbeiter übernommen. Anschließend bin ich in den Außendienst als Vertriebs – Coach und Seminarleiterin für die Kosmetikindustrie und war kreuz und quer in Deutschland unterwegs, was mir viel Freude bereitet hat.

Für mich stand schon immer der Mensch im Mittelpunkt. Neue Menschen kennenzulernen, ihnen Wissen zu vermitteln, sie zu begleiten und ihnen auf die Sprünge zu helfen, war schon immer mein Herzensanliegen.

Als meine Kinder auf der Welt waren und der Jüngste 2 Jahre alt war, habe ich mich 1994 selbstständig gemacht, was mir u.a. eine freie Zeiteinteilung ermöglichte. Im Dienste der Schönheit und Gesundheit unterwegs zu sein, mit Menschen zu arbeiten und zu reisen, war für mich die perfekte Kombination.

Als selbstständige Vertriebsleiterin baute ich für ein deutsches, dermatologisches Kosmetikunternehmen den Vertrieb auf, parallel dazu führte ich ein eigenes Kosmetikinstitut.

Das habe ich 18 Jahre sehr erfolgreich umgesetzt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich 8 Mitarbeiter. Es hat mir viel Freude bereitet, auch wenn es oftmals sehr anstrengend und fordernd war. Diese Balance zwischen Selbständigkeit, Mitarbeiterführung, Kinder, Familie, Ehe, Haushalt und allem anderen war sehr aufreibend. Für mich selbst gab es keine freie Zeit mehr. Ich war den ganzen Tag komplett durchgeplant.

Irgendwann war dann allerdings das Limit erreicht und es hat mich mit vielen körperlichen Beschwerden in das Burnout getrieben. Dadurch habe ich aber die Chance bekommen mein Leben von außen zu betrachten. So konnte ich meine Baustellen erkennen und daran arbeiten.

2014 habe ich entschieden, dass das nicht mehr so weitergehen kann und habe mein Leben komplett neu strukturiert.

Mit dem Vertrieb habe ich schweren Herzens aufgehört und mich neu orientiert. Da mich schon immer die Psychologie sehr interessiert hat, absolvierte ich eine 2- jährige Ausbildung zum psychologischen und systemischen Business Coach. Anschließend folgten verschiedene andere Aus- und Weiterbildungen, wie z. B. der Hypnosetherapeut, Face Reading, energetische Körperarbeit, Medialität ….

Auf einer Seminarreise in Bali ist mir klargeworden, das ist das, was ich zukünftig machen will! Seminarreisen in außergewöhnliche Länder!

So habe 2016 die erste Reise nach Bali mit 12 Teilnehmern durchgeführt. Dies war ein ganz besonderes Highlight für alle Teilnehmer.

Doch dann hat das Schicksal nochmal etwas Anderes mit mir vorgehabt. Da ich früher für die Kreuzfahrtflotte Mein Schiff von TUI Cruises die Behandlungsprogramme geschrieben und die ersten Konzepte entwickelt hatte, ist mir eine Anzeige aufgefallen, dass dort Spa Manager gesucht werden.   Daraufhin habe ich mich beworben und wurde dann 2016 auf der Mein Schiff 2 als Offizier und Spa Manager eingestellt.

Hier habe ich viele interessante Menschen aus aller Welt kennengelernt und viele Erfahrungen gesammelt. Leider ging es hier hauptsächlich ums Verwalten von Listen und Tabellen und das 12 – 14 Stunden am Tag. Diese Art der Tätigkeiten forderte mich in keinster Weise!

Trotz allem war dies eine sehr spannende Erfahrung, die allein schon ein bis zwei Bücher füllen würde. Aber wie es der Zufall so will (an den ich nicht glaube) habe ich dort Krishna, einen Nepalesen, kennengelernt, der auf dem Schiff eine Woche Ayurveda Ausbildung gemacht hat. Aufgrund der sehr straffen Zeitpläne, hatten wir in dieser Woche wenig Zeit uns zu unterhalten. Erst als ich Monate später zu Hause war, kamen wir wieder per Mail in Kontakt.

Aufgrund unseres sehr guten und regelmäßigen Kontaktes und gemeinsamer Interessen ist dann das Konzept entstanden, zukünftig gemeinsam Seminar – Reisen anzubieten.

Glücklicherweise habe ich dann Elisabeth Kolz kennengelernt. Sie hat mir geholfen meine verschiedenen Ausbildungen und Methoden zusammenzuführen und auf den Punkt zu bringen.

2017 realisierten wir eine Reise nach Nepal mit 12 Teilnehmern. Krishna übernahm den Part mit Yoga, Meditation und Massagen und ich den Bereich mit Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Energiearbeit. In Verbindung mit diesem beindruckenden Land ist das eine Kombination, die auf die Teilnehmer eine einzigartige Wirkung hinterlässt. Das war die erste von vielen unserer gemeinsamen Reisen.

Mittlerweile begleite ich meine Kunden auf ihrer persönlichen Lebensreise in Einzelterminen und Seminaren (Online und Live), systemischen Aufstellungen sowohl im Privaten als auch im Business Bereich. Meine Schwerpunkte sind ihre persönliche Weiterentwicklung, Rhetorik, Motivation und Verkauf. In erster Linie geht es bei mir immer um die Beziehungen, sowohl im privaten Bereich als auch um die Geschäftsbeziehungen zu Mitarbeitern, Vorgesetzten, Kunden und/oder Geschäftspartnern.

Die wichtigste Beziehung überhaupt ist die zu sich selbst!

Wenn diese nicht im Gleichgewicht ist, dann ist alles andere nur ein Spiegel dessen. Darum unterstütze ich meine Kunden an der Beziehung zu sich selbst zu arbeiten.

Als Ergänzung biete ich in meiner Praxis individuelle Behandlungen für Haut und Seele an, indem ich den ganzen Menschen ins Gleichgewicht und in eine tiefe Entspannung bringe. Dadurch können körperliche und emotionale Blockaden auflöst werden.

Außerdem habe ich die SENSOR VITA BEHANDLUNG entwickelt, die ich sowohl in meiner Praxis anwende und auch ausbilde.

Meine langjährige Erfahrung zeigt, dass viele Menschen im Alter zwischen 40 und 50 auf der Suche nach dem Lebenssinn sind und etwas verändern möchten. Darin kann ich sie durch meine Ausbildungen und persönlichen Erfahrungen besonders gut unterstützen. Denn ein Mensch, der mit sich im Einklang ist, fühlt sich wohler und glücklicher und strahlt das auch nach außen aus.

Kirsten Bold https://sinneswandlung.de




Online Workshop „Deine Vision für eine glückliche Zukunft”

Online Workshop „Deine Vision für eine glückliche Zukunft”

17.06.2020, 18:30 – 21:30

Ort:
GoToMeeting
Adresse wird den
Angemeldeten mitgeteilt

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I‘s,

leben und verwirklichen Sie Ihre Visionen für eine glückliche Zukunft auch und gerade in Corona Zeiten.
Was hält Sie noch davon ab/außer der Corona Krise ein erfolgreiches Leben zu führen?

Kirsten Bold hat in mehr als 25 Jahren vielen Menschen geholfen erfolgreich zu werden. Für sie steht
schon immer der Mensch im Mittelpunkt.

  • In diesem Webinar erleben Sie, wie Sie das Leben Ihrer Träume leben können.
  • Welche inneren Stärken haben Sie?  -Was empfinden Sie als Schwäche?
  • Welche Ausreden halten Sie davon ab und wie können Sie sie entkräften?

In praktischen Übungen erfahren Sie, wie Sie Ihre Visionen für ein glückliches, erfolgreiches Leben
entwickeln können. Bitte legen Sie sich dazu einen Block und Stifte bereit.
Zum Abschluss laden wir Sie zu einer kraftvollen Meditation ein, die wir Ihnen im Abschluss als Audiodatei
zur Verfügung stellen.

Zuviel möchten wir an dieser Stelle noch nicht verraten…. Es soll noch etwas spannend bleiben.
Wir bitten um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Dienstag, 16. Juni 2020 unter
prof3i@mki-ev.de.
Wir freuen uns auf Sie und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Kirsten Bold.

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




Onlineworkshop “99 Prozent des Erfolges macht DEIN Mindset aus!”

Onlineworkshop “99 Prozent des Erfolges macht DEIN Mindset aus!”

28. Mai 2020, 18:30 – 21:00

Zoom Konferenz

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I‘s,

wir leben seit Wochen in sehr aufregenden Zeiten, die viele von uns ängstigen. Wir wissen, dass
Angst ein schlechter Ratgeber ist, weil sie uns blockiert. Unser Ziel sollte sein, wieder ins Handeln zu
kommen und/ oder effektiver handeln zu können und zwar mit einem gereinigten Mindset und neuer
Ausrichtung. Dabei gilt es auch, Deinen eigenen Willen zu erkennen und anzuerkennen.

Cordula Ahrens unterstützt seit mehr als 20 Jahren Menschen dabei, ihre Einsichten zu verändern
und sich ihre Wünsche zu erfüllen. Sie ist auf diesem Gebiet eine Expertin. In unserem Webinar legt
sie Wert auf aktive Mitarbeit.

Dazu werden wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:

• Wie passe ich mich an die aktuelle Situation an?
• Welche Blockaden halten mich davon ab so erfolgreich zu sein, wie ich eigentlich sein will?
• In welchen Schock hat mich diese Geschichte mit dem Virus gebracht, aus der ich gerade nicht
herauskomme? Schockstarre?
• Welche Ängste habe ich immer noch tief in mir, die mich vom Handeln abhalten?
• Gibt es da vielleicht auch noch ein paar Zweifel, die mich in die Aufschieberitis bringen?
„Je mehr Du mitbringst, je mehr können wir gemeinsam ändern.“

Im Webinar erhalten die Teilnehmenden betriebswirtschaftliche Tipps und direkte Lösungen.

Wir bitten um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Mittwoch, 27. Mai 2020 unter
prof3i@mki-ev.de

Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Cordula
Ahrens.

Liebe Grüße,
Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Rose Hmaidouch, Torben Anschau, Daniela Gönner

Hinweis: Weitere Informationen, Fotos, Aktuelles zum Projekt PROF³I sind auf der Facebook-Seite PROF³I zu finden: https://www. facebook.com/prof3i.rlp/. Sie erklären sich mit der Anmeldung einverstanden, dass die während der Veranstaltung gemachten Fotos von
Ihnen auf Social Media, in Projektdokumentationen oder auf der PROF³I-Webseite Prof3i und der Institutshomepage
Mki-ev.de aufgrund der essentiellen Öffentlichkeitsarbeit des Projektes veröffentlicht werden dürfen.

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




Tabea Rößner (MdB) im Gespräch für Unternehmen

Tabea Rößner (MdB) im Gespräch für Unternehmen

  Am 18.05.2020 18:30 – 20:30Uhr

 

Zoom-Webinar (Adresse wird den Angemeldeten mitgeteilt)

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I’s,

am 18.05.2020 ab 18:30 Uhr wird Tabea Rößner im „Gespräch  für Unternehmen“ von Elisabeth Kolz in einem neuartigen Talkshow-Format über Zoom zu relevanten Fragen und Herausforderungen von Unternehmerinnen und Unternehmern Stellung nehmen. Dabei wird es vor allem um die anstehenden Fragen und Entwicklungen der nächsten Wochen und Monate gehen. Worauf müssen sich Selbständige und Verantwortliche kleiner und mittlerer Unternehmen einstellen? Welche Chancen aber auch Risiken bedeutet der Weg in Digitalisierung in Bezug etwa auf Frauen und Familien in Selbständigkeit? Wer wird durch Hilfsprogramme wirklich erreicht – werden Menschen vergessen?” Was bedeutet die Entwicklung für Zivilgesellschaft und Sozialstaat?

Moderatorin wird Elisabeth Kolz sein, die erste Vorsitzende des E.U.L.E e.V., der Wohlstandsgenossenschaft eG und Projektleiterin von PROF³I. Seit über 20 Jahren ist sie in der Gründungsberatung tätig. Eines ihrer gegenwärtigen Hauptthemen ist das Thema der Armut von Frauen und Männern im Alter.

Angelehnt an eine Talkshow wird dieses Online-Format auf Zoom veranstaltet – Interessenten die daran teilnehmen möchten, können sich bei prof3i@mki-ev.de  dazu anmelden. Desweiteren wird die Veranstaltung als Watchparty in ausgewählten Gruppen und Unternehmerinnen-Netzwerken übertragen, so dass möglichst viele Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Interessierte davon profitieren können.

Veranstalter sind die Mainzer Kompetenz Initiativen e.V. mit seinen Projekten PROF³I und Fachkräfteforum Rheinhessen, die durch den Europäischen Sozialfonds, das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz, E.U.L.E e.V. sowie der Landeshauptstadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen gefördert werden.

Wir freuen uns auf Sie/Euch & das spannende Gespräch!

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder

Akkordeon Titel




„Werden Sie merkwürdig“ So bleiben Sie im Gedächnis. Online Konferenz mit Sabine Berg

„Werden Sie merkwürdig!“
So bleiben Sie im Gedächnis.
Online Konferenz mit Sabine Berg

Mittwoch, 13.05.2020
von 18:30 bis 21:00 Uhr

Ort:
Online-Konferenz auf
virtual meeting
Adresse wird den
Angemeldeten mitgeteilt

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I‘s,

wie lange bleibt uns der Elevator Pitch eines Menschen im Gedächtnis? Was erzählt uns die Person
tatsächlich über sich und die eigene Profession? Name, Titel, Ort. Das sagt sehr wenig über die Persönlichkeit
aus, die uns gegenübersteht. Im Webinar geht es darum, wie Sie andere dazu bringen,
Ihnen wirklich Aufmerksamkeit zu schenken.

Neugierde wecken durch Präsenz und Ausstrahlung. So findet Ihr Publikum Ihre Präsentation würdig,
sich diese zu merken. Merkwürdig eben!
Denn das Andere bleibt im Gedächtnis! Erzeugen Sie ein gutes Gefühl. Erzählen Sie eine Geschichte
über sich als Mensch und warum Sie tun, was Sie tun und nutzen Sie das Kopfkino Ihres Publikums.
Dabei ist die „merkwürdige“ Präsentation kurz und prägnant. Sie weckt Neugier durch Fakten, die
emotional vorgetragen sind. Die Zuhörer müssen wissen wollen, mit wem sie es zu tun haben. Dann
heißt es beim Kennenlernen: „Das klingt spannend, erzählen Sie mir mehr“.

Im Webinar „Werden Sie merkwürdig“ am 13. Mai 2020 bei PROF³I erhalten die Teilnehmenden viele
praktische Tipps für die merkwürdige Vorstellung. Zudem schreiben Sie erste Textentwürfe für Ihren
neuen, merkwürdigen Elevator Pitch.

Wir bitten um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Dienstag, 12. Mai 2020
unter prof3i@mki-ev.de.
Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Sabine Berg

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




Nicole Tomberg

Nicole Tomberg

Teil-1

Ich bin zwar in Hannover geboren, wurde aber praktisch direkt nach der Geburt nach Krefeld verfrachtet. Seit 2000 wohnte ich dann in der Region Bingen, bis ich mich 2013 endlich entschloss, ins wunderschöne Mainz zu ziehen. Meine Mutter ist leider gestorben, als ich 20 war. Umso wichtiger ist für mich mein Vater, der noch in Krefeld wohnt.

Ich habe ein super Abitur gemacht. Schon damals war ich sprachbegeistert und Englisch war mein Hauptfach.

Ich gehe sehr gerne Mountainbiken und bin ein Bücherwurm. In meinem amerikanischen Buchclub lesen und diskutieren wir jeden Monat ein spannendes Buch, und Bücherregale sind meine liebsten Möbelstücke.

Ich möchte immer mein Bestes geben.

Teil-2

Nach einer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin Englisch/Französisch war mir klar, dass ich aufgrund meiner privaten Orientierung Richtung England und meinen vielen englischsprachigen Freunden und später Partnern im Export auf jeden Fall mit der Sprache Englisch arbeiten wollte. Im Jahr 2006 wurde mir die Arbeit als Sachbearbeiterin letztendlich zu langweilig und ich wollte endlich meinen langgehegten Traum wahr werden lassen, anderen Leuten Englisch beizubringen. Das Lehren hatte ich schon vor dem Abitur beim Nachhilfegeben und später mit den Azubis geübt, die ich immer eingearbeitet habe. Selbstverständliche bilde ich mich seitdem auch laufend didaktisch, auch gerne in Großbritannien, fort.

Derzeitige berufliche Tätigkeit/Orientierung. Seit 2006 leite ich mein eigenes kleines Unternehmen, die Sprachschule Rhine Valley Institute. Wobei hier nicht wie bei anderen Sprachschulen der Schwerpunkt in der Beschäftigung günstiger anderer Lehrer liegt. Vielmehr schult hier die Chefin selbst. Nur ab und zu vergebe ich einen Auftrag an einen anderen Trainer, wenn ich selbst zeitlich oder inhaltlich den Unterricht nicht durchführen kann. Ich bin in Mainz und Umgebung tätig und führe Unterricht online auch deutschlandweit durch.

Ich unterstütze Menschen in Unternehmen dabei, auch auf Englisch kompetent zu sein. Was wir allgemein als Business English bezeichnen, also Skills wie Präsentieren, Verhandeln, Diskutieren, kombiniere ich mit Übungen zum freien Sprechen und dem Aufpolieren der Grammatik. Dabei schaue ich mir immer genau an, was der Teilnehmer braucht und was ihm weiterhelfen kann.

In der Nische Englisch für Winzer bin ich deutschlandweit unterwegs, um Menschen in der Weinwirtschaft das entsprechende Fachenglisch zu lehren. Dazu bilde ich mich seit 2000 im Bereich Wein laufend fort.

Meine besondere Stärke ist auf der einen Seite mein Enthusiasmus für das Lehren, für Englisch und für Menschen. Auf der anderen Seite bin ich ein sehr kreativer Kopf und greife auf eine große Methodenvielfalt zurück, was den Unterricht vielseitig und interessant macht. So ist Lernen nachhaltig und bereitet Freude. Spaß beim Lernen ist überhaupt sehr wichtig. Für so manchen ist der Englischunterricht sogar ein Rückzugsort aus dem stressigen Arbeitsalltag.

Ich habe mit meinen Teilnehmern langjährige intensive Beziehungen, natürlich auf professioneller Basis. Es ist sehr schön für mich, viele interessante Menschen kennen zu lernen und etwas in ihrem Leben bewirken zu dürfen. In der Beziehung Teilnehmer Lehrer kommt es auch auf die richtige Chemie an. Sehr selten kann es vorkommen, dass die Chemie einfach nicht stimmt. Dann macht es in meinen Augen keinen Sinn, den Unterricht fortzuführen, da dieser den Teilnehmer nicht weiterbringen wird. Da dies aber beide Parteien spüren, wird die Beziehung dann schnell beendet.

Teil-3

Bei PROF³I habe ich schon einige wunderbare Workshops gemacht, ich erinnere mich an Systemisches Konsensieren, an das Thema Datenschutz und an das Thema Präsentieren, wo ich das große Glück hatte und mich selbst vor der ganzen Gruppe vorstellen durfte. So verrückt es klingt: ich kann einen Workshop von 15 Leuten angstfrei und kompetent leiten. Aber eine Präsentation vor einem Publikum – das macht mir Angst. PROF³I organisiert sinnvolle und hilfreiche Veranstaltungen, die inhaltlich kompetent geleitet werden und auch das Netzwerken fördern.

Teil-4

Dass ich mich in 2006 als freie Englischtrainerin selbständig gemacht habe, war die beste Entscheidung in meinem Leben. Ich bin jeden Tag froh, mit der englischen Sprache und mit Menschen arbeiten zu dürfen – oft fühlt es sich gar nicht wie Arbeit an. Dann weiß ich, dass ich den Unterricht sehr gut vorbereitet habe und die Teilnehmer zufrieden waren. In meiner gesamten Zeit als Trainerin begleiten mich Netzwerk-Events und Fortbildungen, und PROF³I gehört dabei zu den sehr wertvollen.

Nicole Tomberg: https://www.rhinevalleyinstitute.de/