Onlineworkshop “99 Prozent des Erfolges macht DEIN Mindset aus!”

Onlineworkshop “99 Prozent des Erfolges macht DEIN Mindset aus!”

28. Mai 2020, 18:30 – 21:00

Zoom Konferenz

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I‘s,

wir leben seit Wochen in sehr aufregenden Zeiten, die viele von uns ängstigen. Wir wissen, dass
Angst ein schlechter Ratgeber ist, weil sie uns blockiert. Unser Ziel sollte sein, wieder ins Handeln zu
kommen und/ oder effektiver handeln zu können und zwar mit einem gereinigten Mindset und neuer
Ausrichtung. Dabei gilt es auch, Deinen eigenen Willen zu erkennen und anzuerkennen.

Cordula Ahrens unterstützt seit mehr als 20 Jahren Menschen dabei, ihre Einsichten zu verändern
und sich ihre Wünsche zu erfüllen. Sie ist auf diesem Gebiet eine Expertin. In unserem Webinar legt
sie Wert auf aktive Mitarbeit.

Dazu werden wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:

• Wie passe ich mich an die aktuelle Situation an?
• Welche Blockaden halten mich davon ab so erfolgreich zu sein, wie ich eigentlich sein will?
• In welchen Schock hat mich diese Geschichte mit dem Virus gebracht, aus der ich gerade nicht
herauskomme? Schockstarre?
• Welche Ängste habe ich immer noch tief in mir, die mich vom Handeln abhalten?
• Gibt es da vielleicht auch noch ein paar Zweifel, die mich in die Aufschieberitis bringen?
„Je mehr Du mitbringst, je mehr können wir gemeinsam ändern.“

Im Webinar erhalten die Teilnehmenden betriebswirtschaftliche Tipps und direkte Lösungen.

Wir bitten um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Mittwoch, 27. Mai 2020 unter
prof3i@mki-ev.de

Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Cordula
Ahrens.

Liebe Grüße,
Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Rose Hmaidouch, Torben Anschau, Daniela Gönner

Hinweis: Weitere Informationen, Fotos, Aktuelles zum Projekt PROF³I sind auf der Facebook-Seite PROF³I zu finden: https://www. facebook.com/prof3i.rlp/. Sie erklären sich mit der Anmeldung einverstanden, dass die während der Veranstaltung gemachten Fotos von
Ihnen auf Social Media, in Projektdokumentationen oder auf der PROF³I-Webseite Prof3i und der Institutshomepage
Mki-ev.de aufgrund der essentiellen Öffentlichkeitsarbeit des Projektes veröffentlicht werden dürfen.

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




Tabea Rößner (MdB) im Gespräch für Unternehmen

Tabea Rößner (MdB) im Gespräch für Unternehmen

  Am 18.05.2020 18:30 – 20:30Uhr

 

Zoom-Webinar (Adresse wird den Angemeldeten mitgeteilt)

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I’s,

am 18.05.2020 ab 18:30 Uhr wird Tabea Rößner im „Gespräch  für Unternehmen“ von Elisabeth Kolz in einem neuartigen Talkshow-Format über Zoom zu relevanten Fragen und Herausforderungen von Unternehmerinnen und Unternehmern Stellung nehmen. Dabei wird es vor allem um die anstehenden Fragen und Entwicklungen der nächsten Wochen und Monate gehen. Worauf müssen sich Selbständige und Verantwortliche kleiner und mittlerer Unternehmen einstellen? Welche Chancen aber auch Risiken bedeutet der Weg in Digitalisierung in Bezug etwa auf Frauen und Familien in Selbständigkeit? Wer wird durch Hilfsprogramme wirklich erreicht – werden Menschen vergessen?” Was bedeutet die Entwicklung für Zivilgesellschaft und Sozialstaat?

Moderatorin wird Elisabeth Kolz sein, die erste Vorsitzende des E.U.L.E e.V., der Wohlstandsgenossenschaft eG und Projektleiterin von PROF³I. Seit über 20 Jahren ist sie in der Gründungsberatung tätig. Eines ihrer gegenwärtigen Hauptthemen ist das Thema der Armut von Frauen und Männern im Alter.

Angelehnt an eine Talkshow wird dieses Online-Format auf Zoom veranstaltet – Interessenten die daran teilnehmen möchten, können sich bei prof3i@mki-ev.de  dazu anmelden. Desweiteren wird die Veranstaltung als Watchparty in ausgewählten Gruppen und Unternehmerinnen-Netzwerken übertragen, so dass möglichst viele Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Interessierte davon profitieren können.

Veranstalter sind die Mainzer Kompetenz Initiativen e.V. mit seinen Projekten PROF³I und Fachkräfteforum Rheinhessen, die durch den Europäischen Sozialfonds, das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz, E.U.L.E e.V. sowie der Landeshauptstadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen gefördert werden.

Wir freuen uns auf Sie/Euch & das spannende Gespräch!

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder

Event-Ein Jahr vorbei – Wie läuft’s mit der EU-DSGVO?

 

Akkordeon Titel




„Werden Sie merkwürdig“ So bleiben Sie im Gedächnis. Online Konferenz mit Sabine Berg

„Werden Sie merkwürdig!“
So bleiben Sie im Gedächnis.
Online Konferenz mit Sabine Berg

Mittwoch, 13.05.2020
von 18:30 bis 21:00 Uhr

Ort:
Online-Konferenz auf
virtual meeting
Adresse wird den
Angemeldeten mitgeteilt

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I‘s,

wie lange bleibt uns der Elevator Pitch eines Menschen im Gedächtnis? Was erzählt uns die Person
tatsächlich über sich und die eigene Profession? Name, Titel, Ort. Das sagt sehr wenig über die Persönlichkeit
aus, die uns gegenübersteht. Im Webinar geht es darum, wie Sie andere dazu bringen,
Ihnen wirklich Aufmerksamkeit zu schenken.

Neugierde wecken durch Präsenz und Ausstrahlung. So findet Ihr Publikum Ihre Präsentation würdig,
sich diese zu merken. Merkwürdig eben!
Denn das Andere bleibt im Gedächtnis! Erzeugen Sie ein gutes Gefühl. Erzählen Sie eine Geschichte
über sich als Mensch und warum Sie tun, was Sie tun und nutzen Sie das Kopfkino Ihres Publikums.
Dabei ist die „merkwürdige“ Präsentation kurz und prägnant. Sie weckt Neugier durch Fakten, die
emotional vorgetragen sind. Die Zuhörer müssen wissen wollen, mit wem sie es zu tun haben. Dann
heißt es beim Kennenlernen: „Das klingt spannend, erzählen Sie mir mehr“.

Im Webinar „Werden Sie merkwürdig“ am 13. Mai 2020 bei PROF³I erhalten die Teilnehmenden viele
praktische Tipps für die merkwürdige Vorstellung. Zudem schreiben Sie erste Textentwürfe für Ihren
neuen, merkwürdigen Elevator Pitch.

Wir bitten um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Dienstag, 12. Mai 2020
unter prof3i@mki-ev.de.
Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Sabine Berg

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




Nicole Tomberg

Nicole Tomberg

Teil-1

Ich bin zwar in Hannover geboren, wurde aber praktisch direkt nach der Geburt nach Krefeld verfrachtet. Seit 2000 wohnte ich dann in der Region Bingen, bis ich mich 2013 endlich entschloss, ins wunderschöne Mainz zu ziehen. Meine Mutter ist leider gestorben, als ich 20 war. Umso wichtiger ist für mich mein Vater, der noch in Krefeld wohnt.

Ich habe ein super Abitur gemacht. Schon damals war ich sprachbegeistert und Englisch war mein Hauptfach.

Ich gehe sehr gerne Mountainbiken und bin ein Bücherwurm. In meinem amerikanischen Buchclub lesen und diskutieren wir jeden Monat ein spannendes Buch, und Bücherregale sind meine liebsten Möbelstücke.

Ich möchte immer mein Bestes geben.

Teil-2

Nach einer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin Englisch/Französisch war mir klar, dass ich aufgrund meiner privaten Orientierung Richtung England und meinen vielen englischsprachigen Freunden und später Partnern im Export auf jeden Fall mit der Sprache Englisch arbeiten wollte. Im Jahr 2006 wurde mir die Arbeit als Sachbearbeiterin letztendlich zu langweilig und ich wollte endlich meinen langgehegten Traum wahr werden lassen, anderen Leuten Englisch beizubringen. Das Lehren hatte ich schon vor dem Abitur beim Nachhilfegeben und später mit den Azubis geübt, die ich immer eingearbeitet habe. Selbstverständliche bilde ich mich seitdem auch laufend didaktisch, auch gerne in Großbritannien, fort.

Derzeitige berufliche Tätigkeit/Orientierung. Seit 2006 leite ich mein eigenes kleines Unternehmen, die Sprachschule Rhine Valley Institute. Wobei hier nicht wie bei anderen Sprachschulen der Schwerpunkt in der Beschäftigung günstiger anderer Lehrer liegt. Vielmehr schult hier die Chefin selbst. Nur ab und zu vergebe ich einen Auftrag an einen anderen Trainer, wenn ich selbst zeitlich oder inhaltlich den Unterricht nicht durchführen kann. Ich bin in Mainz und Umgebung tätig und führe Unterricht online auch deutschlandweit durch.

Ich unterstütze Menschen in Unternehmen dabei, auch auf Englisch kompetent zu sein. Was wir allgemein als Business English bezeichnen, also Skills wie Präsentieren, Verhandeln, Diskutieren, kombiniere ich mit Übungen zum freien Sprechen und dem Aufpolieren der Grammatik. Dabei schaue ich mir immer genau an, was der Teilnehmer braucht und was ihm weiterhelfen kann.

In der Nische Englisch für Winzer bin ich deutschlandweit unterwegs, um Menschen in der Weinwirtschaft das entsprechende Fachenglisch zu lehren. Dazu bilde ich mich seit 2000 im Bereich Wein laufend fort.

Meine besondere Stärke ist auf der einen Seite mein Enthusiasmus für das Lehren, für Englisch und für Menschen. Auf der anderen Seite bin ich ein sehr kreativer Kopf und greife auf eine große Methodenvielfalt zurück, was den Unterricht vielseitig und interessant macht. So ist Lernen nachhaltig und bereitet Freude. Spaß beim Lernen ist überhaupt sehr wichtig. Für so manchen ist der Englischunterricht sogar ein Rückzugsort aus dem stressigen Arbeitsalltag.

Ich habe mit meinen Teilnehmern langjährige intensive Beziehungen, natürlich auf professioneller Basis. Es ist sehr schön für mich, viele interessante Menschen kennen zu lernen und etwas in ihrem Leben bewirken zu dürfen. In der Beziehung Teilnehmer Lehrer kommt es auch auf die richtige Chemie an. Sehr selten kann es vorkommen, dass die Chemie einfach nicht stimmt. Dann macht es in meinen Augen keinen Sinn, den Unterricht fortzuführen, da dieser den Teilnehmer nicht weiterbringen wird. Da dies aber beide Parteien spüren, wird die Beziehung dann schnell beendet.

Teil-3

Bei PROF³I habe ich schon einige wunderbare Workshops gemacht, ich erinnere mich an Systemisches Konsensieren, an das Thema Datenschutz und an das Thema Präsentieren, wo ich das große Glück hatte und mich selbst vor der ganzen Gruppe vorstellen durfte. So verrückt es klingt: ich kann einen Workshop von 15 Leuten angstfrei und kompetent leiten. Aber eine Präsentation vor einem Publikum – das macht mir Angst. PROF³I organisiert sinnvolle und hilfreiche Veranstaltungen, die inhaltlich kompetent geleitet werden und auch das Netzwerken fördern.

Teil-4

Dass ich mich in 2006 als freie Englischtrainerin selbständig gemacht habe, war die beste Entscheidung in meinem Leben. Ich bin jeden Tag froh, mit der englischen Sprache und mit Menschen arbeiten zu dürfen – oft fühlt es sich gar nicht wie Arbeit an. Dann weiß ich, dass ich den Unterricht sehr gut vorbereitet habe und die Teilnehmer zufrieden waren. In meiner gesamten Zeit als Trainerin begleiten mich Netzwerk-Events und Fortbildungen, und PROF³I gehört dabei zu den sehr wertvollen.

Nicole Tomberg: https://www.rhinevalleyinstitute.de/




“Ich weiß wer ich bin” Mit Selbstwertschätzung erfolgreich am Markt agieren.

Eine neue Entscheidungskultur: klüger – einfacher – schneller?
Was bietet systemisches Konsensieren?

22. April 2020, 18:30 – 21:00

Online Workshop, live auf Zoom

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I‘s,

um erfolgreich Akquise zu betreiben ist ein vertrauensvolles,
sicheres und überzeugendes Auftreten unumgänglich.

Dafür ist Selbstwertschätzung der Schlüssel.
Aber während Selbstkritik und Selbstzweifel oft unser ständiger Begleiter sind, fällt es uns schwer, zu unsere Stärken zu stehen und unseren Selbstwert zu schätzen.

Der Kurs unterstützt Sie, Ihren Wert deutlicher zu erkennen und als Selbstwertschätzung wahrzunehmen.
Zunächst wird die Bedeutung von Lob und Wertschätzung diskutiert:
• Was sind Lob und Wertschätzung wirklich?
• Was macht sie wirksam?
• Wie kann ich sie überzeugend formulieren?

Anschließend erörtern die Teilnehmer*innen, wie sie dieses gewonnene Wissen auf sich beziehen und somit den eigenen Wert erkennen:
• Welchen Zusammenhang gibt es zwischen meiner Selbstkritik und meinen Werten?
• Was sind meine Werte?
• Wie erkenne ich meine positiven Eigenschaften?

Zum Abschluss wird der Zusammenhang zwischen der Selbstwertschätzung und dem Auftreten im Markt hergestellt:
• Welchen Einfluss haben meine Werte mit meinem Produkt?
• Wie stelle ich meine Werte da?

Voraussetzungen
• Der Workshop wird online über die Plattform ZOOM geführt.
ZOOM kann bequem über Browser oder Computern oder auf Smartphones gestartet werden.
Die Anmeldung zur Teilnahme bedeutet die Einwilligung in die Verarbeitung persönlicher Daten zwischen Ihnen und diesem Anbieter, wofür das Projekt keine Verantwortung übernimmt.

• Es sollte die Bereitschaft und das Interesse bestehen, per Video aktiv am Thema mitzuarbeiten.
• Für die kostenfreie Teilnahme ist die Abgabe einer vollständig ausgefüllten KMU-Erklärung obligatorisch (außer von denen, die uns 2020 schon eine gegeben haben)
• Da die Plätze auch online begrenzt sind, bitten wir um formlose Anmeldung per E-Mail bis spätestens Dienstag, 20. April 2020 unter prof3i@mki-ev.de.

Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Gangolf Neubach

Liebe Grüße, Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Rose Hmaidouch, Torben Anschau, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2020, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




⁞Positionierung & Präsenz im digitalen Wandel⁞

„Locker präsentieren ohne Schweißausbruch“

⁞Positionierung & Präsenz im digitalen Wandel⁞
„Locker präsentieren ohne Schweißausbruch“
Interaktiver Workshop mit Renate Welkenbach

05. Februar, 18:30 – 22:00

ism, Forum 4. Stock,
Augustinerstraße 64-66,
55116 Mainz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I’s,

im Jahr 2020 bieten wir Ihnen auf unseren Workshops und Info-Veranstaltungen erneut spannende und wichtige Themen, die für Sie in Ihrer Eigenschaft als Selbständige oder Führungskräfte wichtige Orientierungen und Impulse geben werden präsentiert von hochkarätigen und ausgewählten Referenten und Referentinnen.

Gleich mit dem ersten Prof³i-Workshop 2020 am 5. Februar steigen wir unter dem Titel „Positionierung & Präsenz im digitalen Wandel“ von Renate Welkenbach direkt ein:
Es geht um das freie Sprechen und vor allem darum, eine Vision zu entwickeln, die Ihre Vortragspersönlichkeit stärkt. Weg vom „geführten Lesen“ mit Powerpointfolien – hin zum authentischen Auftritt, der das Publikum unabhängig von technischen Hilfsmitteln begeistert.

Dabei schauen wir uns auch Kommunikations- und Sprachmodelle an, die sowohl als Struktur bei der Konzeption und Ausarbeitung eines Vortrags dienen als auch den Kontakt zum Publikum fördern. Die verschiedenen Inhalte sollen als Impuls dienen, tiefer ins Thema einzusteigen, damit Sie infolgedessen auch alleine und sukzessive daran weiterarbeiten können.
Ganz wichtig sind viele Übungen und der gegenseitige Austausch. Dabei legt Renate Welkenbach großen Wert auf ein offenes und vertrauensvolles Miteinander, damit wir unsere „Präsentationsmuskeln“ dehnen und aufbauen können.

Diese Fachveranstaltung für Unternehmer*innen, Selbstständige und Freiberufler*innen richtet sich an alle, die zukünftige Präsentationsaufgaben mutig, gelassen und mit gestärktem Selbstvertrauen begegnen wollen.

Damit wir für Snacks und Getränke entsprechend planen können und die Plätze wie bekannt begrenzt sind, bitten wir um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Montag, 03. Februar 2020 unter prof3i@mki-ev.de oder telefonisch 06131 – 328420 (Zentrale).

Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Renate Welkenbach
Liebe Grüße,
Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Rose Hmaidouch, Torben Anschau, Daniela Gönner


Bilder





















„Stark in die Zukunft!“ Workshop mit Ulrike Woll

⁞Stark in die Zukunft⁞
„Ja, das Leben ist stressig -Wie kommen wir trotzdem zurecht?“
Interaktiver Workshop

 

10. Dezember 2019, 18:30 – 22:00

ism, Forum 4. Stock,
Augustinerstraße 64-66,
55116 Mainz

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I’s,

angesichts der wachsenden Krankenzahlen scheint es immer unwahrscheinlicher, dass wir stark in die Zukunft gehen können. Dieser Workshop am Jahresende widmet sich sowohl dem vergangenen Jahr als auch dem neuen Jahr2020. Wir schauen den Dingen ins Gesicht und stellen fest: ‚Ja, das Leben ist stressig.‘  Wir verstehen genauer, was Stress ist und was Stress macht. Und wir sehen, was wir bereits erfolgreich tun, um wieder ins Lot zu kommen. Womöglich erhalten wir darüber hinaus auch Anregungen, was in unserem Handlungsrepertoire ergänzt werden könnte.

Stark in die Zukunft!“, ist das Leitmotiv der Arbeit von Ulrike Woll M.A. Erziehungswissenschaft Erwachsenenbildung, Theologie und Ethnologie , Inhaberin von Sanibona, unserer Referentin für diesen Abend.

 Sanibona kommt aus der Sprache der Zulu (Südafrika) und bedeutet „guten Tag“ oder genauer gesagt: „Ich sehe Dich“

Diese Fachveranstaltung für Unternehmer*innen, Selbstständige und Freiberufler*innen richtet sich an alle, die stark in das nächste Jahr gehen wollen und die eigene Stresskompetenz erhöhen möchten. Erfahren Sie, welche Faktoren Stress auslösen und wie wir damit umgehen können.

Damit wir für Snacks und Getränke entsprechend planen können und die Plätze wie bekannt begrenzt sind, bitten wir um formlose Anmeldung per Mail bis spätestens Montag, 09. Dezember 2019 unter prof3i@mki-ev.de oder telefonisch 06131 – 328420 (Zentrale).

Wir freuen uns auf Sie / Euch und die bestimmt sehr interessante Veranstaltung mit Ulrike Woll.

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Rose Hmaidouch, Torben Anschau, Daniela Gönner.

 Hinweis: Weitere Informationen, Fotos, Aktuelles zum Projekt PROF³I sind auf der Facebook-Seite PROF³I zu finden: https://www.facebook.com/prof3i.rlp/. Sie erklären sich mit der Anmeldung einverstanden, dass die während der Veranstaltung gemachten Fotos von Ihnen auf Social Media, in Projektdokumentationen oder auf der PROF³I-Webseite (https://www.prof3i.de/)  und der Institutshomepage (https://mki-ev.de/) aufgrund der essentiellen Öffentlichkeitsarbeit des Projektes veröffentlicht werden dürfen.


Bilder















Akkordeon Titel


















Impressionen: Eltern 4.0 – sind wir bereit für Väter und Mütter in Chef-Etagen!?

Eltern 4.0?

Sind wir bereit für Väter und Mütter in Chef-Etagen?!
Wie ist die Situation in Rheinhessen?

Eltern 4.0_Flyer

am: 30.10.2019; 19 – 22 Uhr, im Waschhaus (KUZ) Mainz (Dagobertstraße 20b Mainz)

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I’s,

Das Gesicht der Chefetagen im deutschen Mittelstand wird wieder männlicher! Seit Jahren beklagt, sinkt der Anteil von Frauen in der Unternehmensführung, ohne dass sich der Trend umkehrt. Gleichzeitig klagt die Wirtschaft schon heute über die mangelnde Bereitschaft jüngerer Generationen, Führung zu übernehmen. Wenn zukünftig Führungspositionen in Unternehmen besetzt werden sollen, muss sich etwas ändern!
Dabei muss es – auch mit Blick auf das europäische Ausland – um mehr gehen als die oft bemühte Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Sind die traditionell männlich geprägten Führungsrollen, -muster und Organisationsstrukturen noch zeitgemäß? Kann eine Personalpolitik, die Männer und Frauen in Führungspositionen wirklich als Eltern anerkennt, fördert und wertschätzt, der Schlüssel für nachhaltige Veränderung sein? Was können und müssen Arbeitgeber und Arbeitsmarkt-Akteure in Rheinhessen dafür tun?

Auf der Veranstaltung Eltern 4.0? möchten wir mit Ihnen unter Beteiligung namhafter Experten/-innen und Praktiker-/innen
in einer moderierten Talkrunde darüber sprechen und gemeinsame Lösungsansätze entwickeln.

Wir freuen uns auf Sie!

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2019, das Sie hier vorab finden können.


Bilder




Eltern 4.0 – sind wir bereit für Väter und Mütter in Chef-Etagen!?

Eltern 4.0?

Sind wir bereit für Väter und Mütter in Chef-Etagen?!
Wie ist die Situation in Rheinhessen?

Eltern 4.0_Flyer

am: 30.10.2019; 19 – 22 Uhr, im Waschhaus (KUZ) Mainz (Dagobertstraße 20b Mainz)

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³I’s,

Das Gesicht der Chefetagen im deutschen Mittelstand wird wieder männlicher! Seit Jahren beklagt, sinkt der Anteil von Frauen in der Unternehmensführung, ohne dass sich der Trend umkehrt. Gleichzeitig klagt die Wirtschaft schon heute über die mangelnde Bereitschaft jüngerer Generationen, Führung zu übernehmen. Wenn zukünftig Führungspositionen in Unternehmen besetzt werden sollen, muss sich etwas ändern!
Dabei muss es – auch mit Blick auf das europäische Ausland – um mehr gehen als die oft bemühte Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Sind die traditionell männlich geprägten Führungsrollen, -muster und Organisationsstrukturen noch zeitgemäß? Kann eine Personalpolitik, die Männer und Frauen in Führungspositionen wirklich als Eltern anerkennt, fördert und wertschätzt, der Schlüssel für nachhaltige Veränderung sein? Was können und müssen Arbeitgeber und Arbeitsmarkt-Akteure in Rheinhessen dafür tun?

Auf der Veranstaltung Eltern 4.0? möchten wir mit Ihnen unter Beteiligung namhafter Experten/-innen und Praktiker-/innen
in einer moderierten Talkrunde darüber sprechen und gemeinsame Lösungsansätze entwickeln.

Wir freuen uns auf Sie!

Liebe Grüße,

Ihr PROF³I-Team: Elisabeth Kolz, Torben Anschau, Rose Hmaidouch, Daniela Gönner

PS: Da wir ein ESF gefördertes Projekt sind, ist die Veranstaltung in erster Linie für Selbständige, Freiberufler*innen und Unternehmer*innen gedacht. Teilnahmevoraussetzung ist das einmalige Ausfüllen und Abgeben des Formulars KMU-Eigenerklärung in 2019, das Sie hier vorab finden können.

Bilder











Eine neue Entscheidungskultur: klüger – einfacher – schneller?